Wochenenderzählungen mit Formati c.4

0
77

Seit der zweiten Schulwoche in der 1. Klasse arbeiten die Kinder jede Woche am Montag in der 1. Stunde mit dem Formati Heft c.4.

In dieser Stunde ist es die Aufgabe der Kinder, ihre Wochenenderlebnisse bildlich darzustellen. Anschließend erzählen die Kinder anhand ihrer Zeichnungen im Sitzkreis noch einmal mündlich was sie am Wochenende gemacht haben.

Das Arbeiten mit diesem Heft lässt das Differenzieren unkompliziert zu. Kinder die schon Buchstaben und Sätze schreiben können, haben die Möglichkeit von Anfang an ihre Erlebnisse neben dem Zeichne auch niederzuschreiben.

Sobald wir im Unterricht einige Buchstaben erarbeitet haben, sollen alle Kinder in etwa drei Sätze über ihr Wochenende schreiben. Bei manchen Kindern wird es nach den Ferien oder nach speziellen „Events“ am Wochenende etwas länger. 🙂
Diese Sätze werden wiederum im Sitzkreis den anderen Kindern vorgelesen und das passende Bild dazu wird hergezeigt.

Alternativ gestalten wir die erste Stunde manchmal so, dass die Kinder zuerst erzählen und danach malen und schreiben.

In diesem Heft verbessere ich bewusst keine Fehler. Es dient quasi als „Wochenendtagebuch“ und wird von den Eltern gerne und immer wieder gelesen. Rückblickend freuen sich die Kinder, wenn sie sehen, dass es ihnen gelungen ist, von Woche zu Woche mehr Sätze zu schreiben.

Rechtschreibung: In Ausnahmefällen, wenn wir gerade ein Schwerpunktthema im Deutschunterricht haben, z.B. Großschreibung von Nomen, Doppelmitlaute, etc., mache ich die Kinder darauf aufmerksam, dass sie ihren gesamten Text, mit besonderen Fokus auf dieses Thema, noch einmal durchlesen sollen. Den meisten Kindern gelingt es dann auch, Fehler selbstständig zu erkennen und auszubessern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT