Schreibanlass „Tagebuch“ W8

0
1011

von Dipl. Päd. Susanne Hofstätter

Zu Beginn des schriftlichen Spracherwerbs ist jeder Anlass zum Schreiben höchst willkommen. Daher bietet sich das Festhalten von Erlebnissen im Alltag der Kinder natürlich in besonderer Weise  an.

Sobald die Kinder die meisten Buchstaben kennen, ermutigen wir sie, täglich einen oder mehrere Wörter/ Sätze über ihren Tagesablauf oder ihre Erlebnisse  in ihr „Tagebuch“ zu schreiben. Manche Kinder nutzen das Tagebuch auch, um Kino- oder Eintrittskarten einzukleben oder einfach nur ihre Erlebnisse zu zeichnen.

Das Führen des Tagebuchs ist selbstverständlich freiwillig und muss auch nicht täglich erfolgen.

Die meisten Kinder sind jedoch sehr stolz auf ihre Tagebucheintragungen und lesen diese gerne im Morgenkreis vor.

formati_w8_tagebuch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT