Sachunterricht: Tier- Erarbeitung auf der „Arbeitsdecke“ und Verschriftlichung im Heft Formati W8/C8

0
584

Wenn wir in unserer jahrgangsgemischten Klasse der GST1 (link: Erklärung der Jahrgangsmischung) im Rahmen des Sachunterrichts ein Tier erarbeiten, verwenden wir stets die „Arbeitsdecke“. Sie dient als Ablösung der herkömmlichen Tafel, vor der die Kinder mit Blickrichtung nach vorne an ihren Tischen sitzen. Ebenso könnte man einen einfärbigen „Arbeitsteppich“ verwenden.

Die Kinder sitzen dabei zusammen mit den Lehrpersonen rund um die Arbeitsdecke, die wie ein Tisch verwendet wird: selbstverständlich darf sie nicht mit Schuhen betreten werden und es soll darauf durch Beteiligung aller SchülerInnen ein geordnetes Bild zum Thema entstehen.

Zur Erarbeitung jedes Tieres verwenden wir die gleichen 5 Symbole:

  • Spiegel“: Aussehen des Tieres
  • Teller mit Besteck“: Ernährung des Tieres
  • Kinderwagen“: Fortpflanzung und Junge Diese beiden Symbole werden
  • Haus“: Lebensraum im Heft zusammengefasst.
  • Achtung-Verkehrsschild“: Gefahren für das Tier + Gefahren, die vom Tier ausgehen

Nach einem passenden Einstieg ins Thema (Rätsel, Bilder, Geschichte, Lied, Fantasiereise, … ) erhalten die Kinder je nach Alter bzw. Wissensstand Gegenstände, Bilder/Fotos, Wortkärtchen, Satzkärtchen oder Kärtchen mit kurzen Texten, die im anschließenden, gemeinsamen Lehrer-Schüler-Gespräch den einzelnen Symbolen passend zugeordnet werden.

formati_w8_c8

Anschließend sollen die Kinder in Einzelarbeit je nach Fähigkeit zu jedem Symbol etwas in ihr C8 (1. Schst.)/W8(2. Schst.)-Heft zeichnen oder schreiben. Bei Bedarf können sie dabei jederzeit auf der Arbeitsdecke nachschauen.
Abschließend versammeln sich die Kinder mit ihren Heften nochmals rund um die Arbeitsdecke und dürfen in einer Reflexionsrunde einen Satz, den sie sich vom Unterricht gemerkt oder in ihrem Heft festgehalten haben,  zum Thema beitragen.

formati_w8_c8_3 formati_w8_c8_2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT