Rechnen mit Geld im Formati R.3

Nutzbarkeit der Mathematik sichtbar machen

0
89

 

Rechnen kann für viele Kinder sehr mühsam sein, für andere wiederum ist es ziemlich easy. Wenn aber den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung der Mathematik in den verschiedensten Alltagssituationen (wie z.B.: Einkaufen) bewusst gemacht wird und sie die Möglichkeit bekommen die praktische Nutzbarkeit der Mathematik zu erfahren, bekommen sie einen ganz anderen Zugang zum Rechnen und das Ganze wird für alle weniger abstrakter, dafür anschaulicher, klarer und nachvollziehbar.

Vor einigen Tagen haben wir uns mit dem Thema Einkaufen auseinandergesetzt, viele Produktverpackungen gesammelt, beschriftet, Preisschilder gestaltet (Preisvorschläge haben die Kinder von den Eltern eingeholt bzw. wir haben in Prospekten oder im Internet nachgeschaut, wie viel was in etwa kosten könnte) und einen Einkaufsstand in der Klasse aufgestellt, der regelrecht zum Spielen und Rechnen eingeladen hat.

Einkaufsstand 2a

Da wir erst Anfang der 2. Klasse sind, haben wir bisher den ZR 30 gesichert, im ZR 100 rechnen wir mit reinen Zehnern und können uns schon ein wenig auf der 100er Tafel orientieren. Geldbeträge können wir legen, nachzählen, auf 1 Euro ergänzen, aber nicht mit Euro und Cent rechnen (bis auf ein paar Ausnahmen selbstverständlich 🙂 ) Deshalb haben wir als Hilfsmittel Spielgeld in Glasbehälter sortiert. Das sollte uns helfen mit unserem Einkaufsstand zu arbeiten.

Spielgeld in Gläser sortiert

Was alles in dieser Woche noch zum Thema Einkaufen passiert ist, welchen spielerischen Ansatz ich genutzt habe, um Kinder zum forschenden Arbeiten zu bringen, könnt ihr auf Instagram unter @schulinsel nachlesen. Ich beziehe mich hier auf die Erarbeitung im Formati Heft und welchen Arbeitsauftrag die Kinder dazu hatten.

Paarweise sollten sie sich je zwei oder mehrere Produkte vom Einkaufsstand aussuchen, die einzelnen Preise mit dem Spielgeld legen und so auf die Summe der „gekauften“ Produkte kommen oder auch schon das Restgeld auszurechnen. Ihre Rechnungen mit Zeichnung haben sie dann in ihr Heft bzw. auf A3 Plakate (später für die Präsentation) übertragen. In der 2. Klasse verwenden wir die Formati R.3 Hefte, weil die Kästchen (nicht wie bei den üblichen karierten Blättern) recht groß und rechteckig sind. So müssen die Schülerinnen und Schüler ihre Ziffern nicht hineinquetschen und können sich leichter orientieren, weil sie für jede Zahl immer nur ein Kästchen verwenden.

Unsere Schreibregeln im Mathematikheft sind folgende:

  • Jede Ziffer steht alleine in einem Kästchen (wenn also die Zahl 23 geschrieben wird, steht die Zehnerzahl 2 in einem Kästchen, sowie die Einerzahl 3 in einem Kästchen) -> Somit gibt es kein Gedränge und alles ist schön lesbar
  • Jedes Rechenzeichen steht alleine im Kästchen (+/-/=)
  • Zwischen jeder Rechnung ist ein Kästchen bzw. eine Kästchenzeile (wenn untereinander geschrieben wird) freizuhalten
  • Die Rechnungen werden ordentlich untereinander geschrieben (das ist für viele noch eine Herausforderung, an der wir arbeiten!)
  • Das Heft ist sauber und ordentlich zu halten, weil schlampiges Arbeiten fehleranfälliger ist.

Hier einige Ausschnitte zum Rechnen mit Geld:

Rechengeschichten zum Thema Einkaufen

Das Rechnen mit reinen Zehnern (Kinder haben mit Euroscheinen bis 100 gerechnet bzw. auf 100 Cent ergänzt), haben wir zusätzlich in einer weiteren Mathematikeinheit so gesichert:

Mathewürfel (gesehen bei @rainbowskycreations)

Die Vorlage habe ich selbst gestaltet, die Idee habe ich von @rainbowskycreations, die übrigens ganz tolle Inspirationen für den Mathematikunterricht haben.

Unter die aufklappbaren Seiten haben die Kinder das Ergebnis geschrieben.

Hoffe, ich konnte euch inspirieren und euch Ideen für euren Mathematikunterricht geben. Wenn die Freude an Zahlen und am Rechnen an erster Stelle steht, werden auch die Schülerinnen und Schüler, die sich i schwer tun, eine positive Assoziation zu Mathematik entwickeln, was wiederum zu Erfolgserlebnissen führen wird.

Wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen oder beim Umsetzen eigener, kreativer Ideen!

Eure schulinsel

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT