Lehrerinnen-Workshop 2018

0
421

Auch heuer haben wir Pädagogen zu uns ins Format Werk eingeladen, um die Zusammenarbeit mit ihnen zu stärken und Inputs aus dem Alltag in den Volksschulen zu bekommen.

Acht Volksschullehrerinnen haben uns durch ihre Erzählungen einen „Blick ins Klassenzimmer“ ermöglicht: Mit welchen Lineaturen beginnt man bei Schreibanfängern? Wie werden die Creativ-Hefte eingesetzt? Wo sind die Herausforderungen beim Schreiben- und Rechnenlernen?
Solche Erfahrungswerte aus der Praxis sind für uns ein wertvolles Gut, das enorm bei der Weiterentwicklung und steten Verbesserung unseres Sortiments hilft.

Ein besonderer Schwerpunkt war heuer die Einführung der Sprachenklassen und Spracherwerb generell: Wie kann man leistungsschwächeren Schülern oder Kindern mit nicht-deutscher Muttersprache Sprache näher bringen und das Schreibenlernen erleichtern?
Wir haben unser neues Sprachenheft V.1 vorgestellt, dass dafür konzipiert ist, genau diese Herausforderung zu meistern. Als Vokabelheft mit Mehrwert kann es sowohl im Fremdsprachen- als auch im DAZ-Unterricht eingesetzt werden. Die Resonanz im Workshop war durchwegs positiv und wir warten gespannt auf die ersten Erfahrungen im Unterrichtsalltag, wenn die Hefte im Herbst erstmals eingesetzt werden.

Ziel solcher Workshops ist die Verbindung von Theorie und Praxis – im Dialog mit den Pädagogen, die unsere Produkte täglich verwenden, entwickeln wir neue Ideen und verbesserte Features für unser Sortiment. Das hilft zum einen den Lehrern beim Gestalten des Unterrichts und zum anderern den Schülern beim Erreichen der Lernziele.

Formati – hilft dir in der Schule

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT